Željana Tunić

Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin / Projektmitarbeiterin
Željana Tunić
Profilbild
Vita Inhalt einblenden

Studium

  • Promotionsstudium im DFG-Graduiertenkolleg „Kulturelle Orientierungen und gesellschaftliche Ordnungsstrukturen in Südosteuropa“ an der FSU Jena (Slawistik, 2012-2015)
  • Masterstudium „Deutsche Klassik im europäischen Kontext“ an der FSU Jena (2009-2012)
  • Diplomstudium der Germanistik in Bosnien und Herzegowina
Publikationen Inhalt einblenden

2019

  • Der Körper auf der Straße. Engagement, Vulnerabilität und ‘the Work of Death’, in: Imke Schmincke (Hg.), (Körper-)Politik, Themenheft der Zeitschrift für Körpergeschichte Body Politics, Heft 10, Jahrgang 7 (2019) – i.V.

  • The Meaning of bones in post-conflict societies, in: Sabine Rogge, Hubert Faustmann, and Thorsten Kruse (ed.), When the cemetery becomes political. Dealing with the religious heritage in multi-ethnic regions: Cyprus, Lebanon, the Balkans:  Waxmann 2019 (im Druck)

 

Forschung Inhalt einblenden

Forschungsschwerpunkte:

  • Politische Anthropologie (Thanatologie und Thanatopolitik)
  • Erinnerungskultur und -politik (Public history)
  • Vergleichende Literaturwissenschaft
  • Übersetzungstheorien
  • Performance Studies

Aktuelle Projekte:

  • „K/Eine Utopie(n) mehr? Ein grenzübergreifendes Forum für junge, engagierte Literatur in Deutschland, dem westlichen Balkanraum und Russland“, Leitung: Prof. Dr. Andrea Meyer-Fraatz (gefördert durch den DAAD seit 2019)
  • „Applied European Contemporary History” am Historischen Institut der FSU (gefördert durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union seit 2016)
  • Dissertation zu Zoran Đinđić als Erinnerungsfigur in Serbien

Abgeschlossene Projekte:

  • „Literarische Verarbeitungen von Kriegs- und Gewalterfahrungen. Deutschland und das ehemalige Jugoslawien im Dialog“, Leitung: Prof. Dr. Andrea Meyer-Fraatz (gefördert durch den DAAD, 2017-2018)
Funktionen Inhalt einblenden

Sonstige Tätigkeiten:

  • Fellow am Zentrum für Südosteuropastudien der Karl-Franzens-Universität Graz (3/2016)
  • Tutorin im Service für Internationale Doktoranden und Postdocs der Graduierten Akademie der FSU Jena (2014-2016)
  • Lehrbeauftragte am Institut für Slawistik und Kaukasusstudien der FSU Jena (2010-2016)
  • Sprach- und Kulturmittlerin für kriegstraumatisierte Flüchtlinge bei refugio thüringen e.V. (ehrenamtlich, 2009-2012)
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang